DE | EN

D I E   G E S E L L S C H A F T

Die Österreichische Pharmakologische Gesellschaft (APHAR) wurde im Jahre 1995 gegründet und hat ihren Sitz im Institut für Pharmakologie der Medizinischen Universität Wien.

Die APHAR bezweckt die Förderung und die öffentliche Vertretung der experimentellen und klinischen pharmakologischen Forschung und Lehre in Österreich und die Vertretung gegenüber internationalen Dach­organisationen dieses Gebietes.

Die APHAR ist Mitglied der International Union of Pharmacology (IUPHAR), der Federation of European Pharmacological Societies (EPHAR) und der European Association of Clinical Pharmacology and Therapeutics (EACPT).

N e w s :

17.06.2022
APHAR 2022
26th Scientific Symposium of APHAR

23 – 24 September 2022
Graz, Austria

Die APHAR freut sich bekannt geben zu können, dass das 26. Wissenschaftliche Symposium nun doch als Präsenzveranstaltung stattfinden kann. Weitere Informationen finden Sie hier.

17.06.2022
Ausschreibung der APHAR-Forschungspreise 2022:

Hans-Horst-Meyer-Preis 2022
(2.000 €)
Einreichfrist: 15. Juli 2022

Ausschreibungstext (DE)

Heribert-Konzett-Preis 2022
(3.000 €)
Einreichfrist: 15. Juli 2022

Ausschreibungstext (DE)

18.03.2022
1st APHAR Research Highlights Online Symposium
12 April 2022

In order to resume activities for its members even in times of uncertainties regarding possibility of face-to-face meetings, APHAR intoduces a new meeting format: on 12 April the 1st APHAR Research Highlights Online Meeting will take place. Plese click on the icon on the left (or on the link above) to see the preliminary program. Abstracts shall be published in Intrinsic Activity. The meeting has been accredited by the Austrian Medical Association with 5 DFP credits (ID 734579).

News 10.04.2022: Program updated
(includes meeting link)

10.11.2021
Stellungnahme der Österreichischen Pharmakologischen Gesellschaft (APHAR) zu gefährlichen Falschinformationen über die Behandlung der Coronavirus-Infektion COVID-19

14.06.2020
Die Österreichische Pharmakologische Gesellschaft gibt mit großem Bedauern Nachricht vom Ableben Ihres Ehrenmitgliedes,

Univ.-Prof. Dr. Oleh Hornykiewicz

Seine grundlegenden Arbeiten zur physiologischen Rolle von Dopamin als Neurotransmitter und zu den pathophysiologischen Mechanismen des Morbus Parkinson führten ihn zu den bahnbrechenden klinischen Versuchen zur Verwendung von L-DOPA als Therapie für diese Erkrankung. Die Österreichische Pharmakologische Gesellschaft ehrte ihn 2003 durch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft.

Einen ausführlichen Nachruf der Medizinischen Universität Wien von Harald Sitte und Christian Pifl finden Sie → hier.

Photo: Archiv APHAR, 2003

15.04.2020
EPHAR 2020 → 2021
8th European Congress of Pharmacology

Prague, Czech Republic
new date: 28 March –1 April 2021

Dear colleagues, due to the well-known circumstances with the Covid-19 global pandemic situation we regret to inform you that the EPHAR congress in Prague had to be postponed, so it will become EPHAR 2021. The new date is 28 March –1 April 2021. The online registration will be re-opened on 1 September 2020.

27.09.2019
Heribert Konzett Award
donated by

The awardee of 2019 is:

  • Julia KARGL
    Section of Pharmacology, Otto Loewi Research Centre
    of the Medical University of Graz

    → (PubMed) (Externer Link)

27.09.2019
Hans Horst Meyer Award
donated by

The awardee of 2019 is:

  • Anna THEILER (Section of Pharmacology, Otto Loewi Research Centre of the Medical University of Graz) for her paper: "Butyrate ameliorates allergic airway inflammation by limiting eosinophil trafficking and survival" (J. Allergy Clin. Immunol., 2019; 144(3):​764–766)

11.09.2019
Joint Meeting of the Austrian Neuroscience Association (16th ANA Meeting) and the Austrian Pharmacological Society (25th Scientific Symposium of APHAR)

Innsbruck, 25–27 September 2019

with SFB – F44 Satellite Symposium
Innsbruck, 24 September 2019

Intrinsic Activity, 2019; 7(Suppl.1) 11.09.2019: Abstracts have been published in
Intrinsic Activity, 2019; 7 (Suppl. 1)

Geschichte und Wirken der pharmakologischen, klinisch-pharmakologischen und toxikologischen Institute im deutschsprachigen Raum:
Soeben veröffentlichte em. Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h. c. Athineos Philippou, Gründer und ehemaliger Vorstand des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie der Universität Innsbruck, Band V: "Autobiographien II und ausgewählte Biographien" dieses Werks. …
more

Mitglieder der APHAR, die das Diplom als Fachärztin/Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie der Österreichischen Ärztekammer besitzen und die die Anforderungen für eine Zertifizierung als European Certified Pharmacologist (EuCP) erfüllen, können ab sofort einen entsprechenden Antrag an die Österreichische Pharmakologische Gesellschaft stellen.

Informationen zur Antragstellung

Job offers:

New job offers (Prof, PostDoc, PhD, Wiss. Mitarb., etc.) can be found in our job exchange
Neue Einträge: 14.07.2022

  _________
  14.07.2022